stachel 1024x550

Der Stachel des Skorpions Ein Cadavre Exquis nach Luis Buñuels „L’Âge d’Or“

22.06.2014
05.10.2014

Ausstellungsgebäude

Bilder der Vernissage

  • 20140621mk120 Axel Röthemeyer, alias "Der Kulturmajor"
  • 20140621mk173 Zoé Paulus, Zoë Antonia und Geraldine Maya Beil beim Schwenken von Kuhglocken - eine Klanghommage an Buñuels "L'Âge d'Or"
  • 20140621mk105 Dr. Helmut Müller (Geschäftsführer Kulturfonds Frankfurt RheinMain), Marc Weis und Martin De Mattia (M+M)
  • 20140621mk172 Die Trommeln von Calanda, gespielt von Akteuren der Akademie für Tonkunst
  • 20140621mk106 Melissa Logan (Chicks on Speed), John Bock, Julian Rosefeldt, Tobias Zielony
  • 20140621mk103 Die Trommeln von Calanda, gespielt von Musikern der Akademie für Tonkunst unter der Leitung von Berthold Anhalt
  • 20140621mk102 Dr. Ralf Beil, Ausstellungsleiter und Direktor Mathildenhöhe Darmstadt
  • 20140621mk170 Alles perlt an ihm ab: Auftritt Axel Röthemeyer
  • 20140621mk100 Professor Dr. Ludger Hünnekens, Kulturreferent der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • 20140621mk110 Möpse, frische Möpse!! Axel Röthemeyer in Aktion. Rechts Peter Gorschlüter, stellvertretender Direktor des MMK, Frankfurt am Main
  • 20140621mk109 Aufgegabelt: Axel Röthemeyer mit Rollmops
  • 20140621mk108 Jetzt ist Schluss mit lustig: Natalja Salnikova und Lisi Linster, Ausstellungsassistentinnen, führen Axel Röthemeyer ab
  • 20140621mk165 Tanzt zu "Kaltes Klares Wasser" von den Chicks on Speed: Axel Röthemeyer
  • 20140621mk123 Die Künstler-Kuratoren M+M
  • 20140621mk136 M+M im Gespräch mit Gabriela Hünnekens
  • 20140621mk142 Ralf Beil im Gespräch mit Ludger Hünnekens
  • 20140621mk137 Iris Bachmann, ehrenamtliche Stadträtin, und Ruth Wagner, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst a.D.
  • 20140621mk151 Glückliche Vernissagegäste
  • 20140621mk163 Ralf Beil, Julian Rosefeldt, John Bock
  • 20140621mk131 Ludger Hünnekens und seine Frau Gabriela
  • 20140621mk181 Ralf Beil Arm in Arm mit Axel Röthemeyer
  • 20140621mk336 Der Freiburger Künstler Martin Kasper, DJ Jürgen Debus, Ralf Beil
  • 20140621mk174 Axel Röthemeyer vor dem Hochzeitsturm
  • 20140621mk303 John Bock
  • 20140621mk305 Julian Rosefeldt
  • 20140621mk313 Julian Rosefeldt mit surrealistischer Geste
  • 20140621mk319 Das Künstlerduo M+M vor seinem Lichtspielhaus
  • 20140621mk321 Close-up M+M
  • 20140621mk325 Keren Cytter, surreal geschrumpft zu Geraldine Beil
  • 20140621mk329 Augen auf für Cytters Kunst-Kino!
  • 20140621mk348 Tobias Zielony
  • 20140621mk353 Im Scheinwerferlicht: Melissa Logan (Chicks on Speed)
  • 20140621mk334 Melissa Logan
  • 20140621mk530 Haben sich sichtlich gern: Melissa Logan und John Bock
  • 20140621mk533 Es darf getanzt werden!
  • 20140621mk529 Administrationsleiter Ulli Emig, Julian Rosefeldt, Martin De Mattia
  • 20140621mk515 Tobias Zielony mit Partnerin (links) und Natalja Salnikova
  • 20140621mk511 Ein Abend mit Kunst und Fußball: Trotz eines Unentschiedens gegen Ghana war die Stimmung ausgelassen
  • 20140621mk520 Saturday Night Fever: Ralf Beil mit seiner Frau Sabine
  • 20140621mk521 Hat sichtlich Spaß auf der Mathildenhöhe: Prof. Dr. Peter J. Schneemann, Kunsthistoriker an der Universität Bern
  • 20140621mk514 John Bock und Lisi Linster
  • 20140621mk532 Wurde bekannt mit Electroclash und tanzt immer noch gerne: Melissa Logan vom Kollektiv Chicks on Speed
  • 20140621mk503 Je später der Abend: Melissa Logan mit Michael Buhrs, Direktor Museum Villa Stuck München
  • 20140621mk502 Der Grafiker Tim Späth und Ralf Beil

Die Ausstellung

ACHTUNG! AM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT IST DAS AUSSTELLUNGSEREIGNIS "DER STACHEL DES SKORPIONS" VON 11 BIS 22 UHR GEÖFFNET!

Kindertag: DALÍ LIEST GALA am 20. Juli 2014

Trailer: Der Stachel des Skorpions

John Bock, Chicks on Speed, Keren Cytter, M+M, Julian Rosefeldt, Tobias Zielony

Der Sommer 2014 wird surrealistisch! Internationale Gegenwartskünstler vergegenwärtigen in einem filmischen Ausstellungsparcours ebenso radikal wie kreativ Luis Buñuels frühes surrealistisches Meisterwerk L’Âge d’Or.

Einladung zur Eröffnung und Open-Air-Party "Der Stachel des Skorpions"
Einladung als PDF

Broschüre "Der Stachel des Skorpions" (deutsch/english)
Broschüre als PDF

Katalog "Der Stachel des Skorpions"/ "The Scorpions Sting"
Ab sofort in unserem Shop erhältlich

Luis Buñuels Film L’Âge d’Or (Das goldene Zeitalter) ist zentral für den Surrealismus. Realisiert im Jahr 1930 mit Ideen von Salvador Dalí und Max Ernst als Schauspieler, dann fünfzig Jahre lang verboten, war er am Einzug des Mediums Film in die bildenden Künste wesentlich beteiligt. Sein Einfluss auf die zeitgenössische Kunst – besonders auf narrative Tendenzen der letzten Jahre – ist unübersehbar.

Das ambitionierte Künstlerfilmprojekt vereint die internationalen Gegenwartskünstler John Bock, Keren Cytter, Julian Rosefeldt und Tobias Zielony sowie das Künstlerkollektiv Chicks on Speed und das Duo M+M zu einer ebenso radikalen wie kreativen Neuinszenierung und Vergegenwärtigung der Themen und Motive von Luis Buñuels frühem surrealistischen Meisterwerk L’Âge d’Or. Die sechs Filmbeiträge folgen den sechs Teilen der Vorlage von Buñuel, die wie die sechs Glieder des Skorpionschwanzes in einem giftigen Stachel enden. Die Mathildenhöhe Darmstadt präsentiert die ausgesprochen zeitgenössische Filmkunst der global tätigen Fotografen, Performer und Videokünstler in einer eigens erstellten Kinostadt im Platanenhain: Sechs Lichtspielhäuser mit Kinobestuhlung zeigen die sechs Episoden des Cadavre Exquis sowie exemplarische Sequenzen von Buñuels filmischem Meisterwerk. Die Ausstellung Der Stachel des Skorpions interpretiert damit Luis Buñuels skandalträchtigen Aufbruch in die Moderne neu für unsere Zeit.

Konzept und künstlerische Leitung: M+M, Künstlerduo, München

Ausstellungsleitung: Dr. Ralf Beil, Direktor, Institut Mathildenhöhe Darmstadt

Ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts Mathildenhöhe Darmstadt und des Museums Villa Stuck, München, ermöglicht durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und die Kulturstiftung des Bundes. Das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt, Partner des Surrealismus-Sommers 2014, zeigt zeitgleich die Ausstellung „Bewusste Halluzinationen. Der filmische Surrealismus“ zum internationalen Filmschaffen seit den 1920/30er Jahren.

Performance von der Ausstellungseröffnung am 21. Juni 2014

Der Surrealismus-Sommer 2014 im Netz
Offizielle Website
Facebook

Termine der Ausstellung

  • Samstag, 21.06.2014, 18:30 Uhr Vernissage: Der Stachel des Skorpion – Ein Cadavre Exquis nach Luis Buñuels „L’Âge d’Or“
  • Donnerstag, 10.07.2014, 20:30 Uhr Film: ORPHÉE
  • Montag, 14.07.2014, 18:00 Uhr Film: ORPHÉE

Tickets & Presse

Partner